Herzlich willkommen im Priesterseminar Sankt Georgen!

Wir könnten auch sagen „Moin Moin“, „Grüß Gott“ oder „Hallo“ …, denn die Studenten unseres Seminars kommen aus allen Teilen Deutschlands. Sie stammen aus den norddeutschen Hansestädten wie aus den ländlichen Gebieten des Westerwalds oder Mecklenburgs. Andere sind im Rhein-Main-Gebiet oder im Emsland daheim. Das Priesterseminar steht in der Tradition jesuitischer Bildungseinrichtungen, die seit Jahrhunderten für die Ortskirchen Seelsorger mit geistlicher Erfahrung und in intellektueller Redlichkeit ausbilden. Sankt Georgen ist ein Ort der Klärung, der Bildung und des Wachstums.

Zwei verschiedene Einstiege in unsere Internetpräsenz bieten sich an: Entweder von der Mitte her, von Berufung und Bildung. Dort finden Sie alles, worum es uns in der Priesterausbildung geht. Oder von den Seiten her: Lesen Sie die aktuellen Nachrichten hier auf der Startseite, oder beten und feiern Sie mit uns bei unseren Gottesdiensten. Wer wir sind und wie wir leben, erfahren Sie über die Menüpunkte Gemeinschaft und Unser Haus.

15.04.2016

Neues Seminar für neue Priester: Sankt Georgen baut für katholische Seelsorger von morgen

Frankfurt am Main. Nicht erst seit dem Studienaufenthalt von Papst Franziskus im Jahr 1986 ist Sankt Georgen als kirchlicher Ausbildungsort eine bekannte Adresse. weiterlesen ...
15.04.2016

Hintergrundinformationen zu Geschichte und Gegenwart der Priesterausbildung in Frankfurt am Main

Eine hohe Schule der Theologie – zwischen Kirchlichkeit und Wissenschaft weiterlesen ...
08.04.2016

Feier der Einweihung des neuen Seminargebäudes

Am Sonntag, den 24. April 201616:00h Eucharistiefeier mit den Bischöfen und P. Provinzial SJ in der Seminarkirche; anschließend Segnung des Neubaus. weiterlesen ...
04.03.2016

Deutschsprachige Regentenkonferenz in Brixen

Jährlich jeweils von Montag bis Freitag in der dritten Fastenwoche findet ein Treffen der Leiter der deutschen Priesterseminare statt. Alle zwei Jahre wird der Rahmen auf den deutschen Sprachraum erweitert. 2016 waren vom 29. weiterlesen ...

Seiten