Informationen zur Corona-Pandemie

Der Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus erfordert weitere Maßnahmen der Hochschule und des Priesterseminars Sankt Georgen für die Zeit der Semesterferien und den Beginn des Sommersemesters 2020. Dabei folgen wir den Anordnungen der staatlichen und kirchlichen Behörden. Die folgenden Regelungen wurden heute in einer Krisensitzung mit den Leiterinnen und Leitern der unterschiedlichen Bereiche in Sankt Georgen besprochen.

Vorlesungsbeginn: Der Start der Lehrveranstaltungen im Sommersemester ist zunächst bis zum 20. April verschoben. Genauere Angaben zum Semesterbeginn folgen.

Update 7.4.: Die Frage, wie das Seminarprogramm im kommenden Sommersemester gestaltet wird, ist derzeit noch in der Diskussion. Es gibt noch keinen festen Termin, wann alle Seminaristen, die sich im Moment in den Semesterferien nicht im Seminar befinden, wieder zurückkehren sollen. Die Seminarleitung ist im Gespräch mit den Seminarsprechern. Die weiteren Entscheidungen werden u.a. auch davon abhängen, wie sich die behördlichen Vorgaben in Bezug auf die Kontaktbeschränkungen entwickeln. Konkrete Angaben dazu werden frühestens in der Woche nach Ostern gemacht werden können. Es wird aber auf jeden Fall genügend zeitlichen Vorlauf für den Fall der Rückkehr nach Sankt Georgen geben.

Update 1.4.: Mitlerweile hat die Hochschulleitung Vorgaben zum Ablauf des kommenden Sommersemesters veröffentlicht. Präsenzveranstaltungen entfallen. Die Lehrveranstaltungen werden so weit wie möglich in digitaler Form angeboten. Die Einzelheiten zu Studien- und Prüfungsfragen entnehmen Sie bitte der Homepage der Hochschule.

Prüfungen: Präsenzprüfungen (Klausuren und mündliche Prüfungen) bleiben ausgesetzt. Über neue Termine wird zu gegebener Zeit entschieden. Bisher ist vorgesehen, im Mai Tage ohne Lehrveranstaltungen einzuplanen, an denen Prüfungen stattfinden können. Bitte achten Sie auch dafür auf aktualisierte Informationen auf der Homepage der Hochschule.

Studienmoderation und –beratung: bis auf weiteres grundsätzlich nur noch digital oder telefonisch.

Veranstaltungen außerhalb des gewöhnlichen Hochschulprogramms: Bis auf weiteres fallen alle Veranstaltungen aus bzw. werden auf einen späteren Termin verschoben. Öffentliche Gottesdienste sind vom Bistum Limburg weiterhin ausgesetzt.

Bibliothek: Die Präsenzbereiche der Bibliothek werden geschlossen. Ausnahmen können unter Beachtung der Schutzempfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) für Abschluss- und Qualifikationsarbeiten gewährt werden. Beachten Sie dazu die eigenen Informationen der Bibliothek.

Mensa: Die Mensa wird für den öffentlichen Betrieb geschlossen und steht nur noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Sankt Georgen zur Verfügung. Auf die Schutzregeln (Abstand halten in der Warteschlange und bei der Ausgabe) ist zu achten.

Häusliche Quarantäne: Von allen Personen, die von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren, ist unter Information des/der Vorgesetzten eine 14-tägige häusliche Quarantäne einzuhalten. Sollten Sie Symptome bei sich oder Familienmitgliedern bemerken, verständigen Sie bitte zunächst telefonisch Ihr zuständiges Gesundheitsamt und kontaktieren Sie ggf. Ihren Hausarzt.

Weitere Informationen zur aktuellen Risikobewertung für Corona-Infektionen, zu Hygienemaßnahmen sowie eine Übersicht mit Fragen und Antworten finden Sie auf den Seiten des Robert Koch-Instituts sowie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Zu aktuellen Fragen in Hinblick auf das Coronavirus hat das Land Hessen ein Bürgertelefon eingerichtet, Tel.: 0800/555-4666, montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr (Quelle: www.soziales.hessen.de).

07.04.2020
P. Julian Halbeisen SJ